Der gesamte Pflegebereich würde durch den Einsatz von ²Toilet WC-Anlagen enorm entlastet, was letztendlich auch zu einer Verbesserung des Gesundheitszustandes der Senioren oder Patienten führt und einen würdevolleren Umgang bedeutet.

Wie eine Studie* aus Dänemark belegt, wurden allein durch den Einsatz von Dusch-WCs Einsparungen von 51 Minuten pro Pflegefall und Woche erzielt. Dies entspricht rund € 2.300/Jahr. Würde die gesamte WC-Reinigung nach dem ²Toilet-Verfahren automatisiert, wären noch erheblich höhere Einsparungen möglich.

Die ²Toilet entlastet nicht nur, sie bietet zudem Vorteile, die ein Dusch-WC nicht bringen kann. Das Dusch-WC ist nach der Nutzung verunreinigt, dies ist unvermeidbar. Der daraus resultierende Reinigungsaufwand wird im Pflegebereich nicht vom Pflegepersonal abgedeckt, hier müssen zusätzliche Reinigungskräfte eingesetzt werden. Außerdem ist im Pflegeheim eine WC-Nutzung ohne vorherige Reinigung hygienisch nicht zulässig. ²Toilet reinigt sich selbst und löst all diese Probleme bei gleichzeitig reduzierten Kosten.

WC-Nutzung ohne Scham
Im Pflegebereich ist fremde Hilfe beim Toilettengang mit sehr viel Scham verbunden. ²Toilet erhält diesbezüglich bis ins hohe Alter die körperliche Selbstbestimmung, weil der Gang zur Toilette ohne Hemmung und Schamgefühl möglich ist. Eine anschließende Reinigung ist ja nicht notwendig.

Für die Errichtung oder den Umbau seniorengerechter Wohnanlagen stehen besondere Fördermöglichkeiten zur Verfügung, mit ²Toilet ausgestattete Immobilien werden aufgewertet und erzielen im Wohnungsmarkt eine höhere Nachfrage.

* Studie aus Aarhus, 2011, www.dusch-wc-zentrum.de